Ampel will „Seenotrettung“ weiterhin finanzieren


Um bis zu 2000 Personen unterbringen zu können, baut die Stadt #München wieder eine Zeltunterkunft auf. Dabei brauchen wir keine weitere Zeltstadt, wir brauchen eine konsequente Rückführung von allen ausreisepflichtigen #Asylanten, Glückssuchern, abgelehnten und nicht integrierbaren Migranten! Dafür ist die Landesregierung auch zuständig. Konsequenter Grenzschutz sorgt zudem dafür, dass keiner illegal mehr ins Land kommen kann!

Damit braucht man nicht neue Unterkünfte einrichten, sondern hat genug Platz, Geld und Möglichkeiten, um allen echten hilfsbedürftigen Menschen temporären Schutz zu ermöglichen.

Ihr Matthias Vogler

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article248409294/Muenchen-und-Ludwigshafen-errichten-temporaere-Fluechtlingsunterkuenfte.html?fbclid=IwAR1Rq2791L6CJ5vSXTI6KGX6mzGvl3JBiOtufVAEoIjEG4iVcmEzKGD7-uw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert